Willkommen
News
Über uns
Historie
Zum Sport
Galerie
Links
Impressum

Entstehung des WMC Hann-Münden

Im Jahr 1957 inititierte Hans Muhl eine Großveranstaltung zur Demonstration der damals noch sehr jungen Sportart Wasserski, die auf der Fulda am Weserstein in Hann. Münden stattfand. Die Vorführung fand beim Publikum großen Anklang und es meldeten sich viele Interessierte für diesen neuen Sport. Dies inspirierte Hans Muhl, den Hann. Mündener Wasserskiverein WRC (heute: WMC ) zu gründen, der im September 1957 eingetragen wurde. Von der Begeisterung getragen, setzte Hans Muhl alles daran, diesen Sport über die Stadtgrenzen von Hann. Münden hinaus bekannt zu machen. Ihm war dabei klar, dass dies nur gelingen konnte, wenn für diesen Sport ein Verband gegründet würde. Dies erforderte die Teilnahme von mindestens drei Vereinen. Von Herrn Hoßbach vom Wasserskiverein Kassel und Herrn Henke vom Wasserskiverein Frankfurt am Main erhielt er die notwendige Unterstützung, und so gründeten sie im April 1958 den Deutsche Wasserskiverband.
Ein enger Weggefährte war von Anfang an Heinz Gassmann, der über viele Jahrzehnte Schatzmeister des WMC Hann.Münden war.
Hans Muhl stand dem WMC bis 1972 als 1. Vorsitzender zur Verfügung.

Natürlich waren die Anfänge der jungen Wasserskisportler schwer, da die Konkurrenten oft schon mehrjährige Erfahrung auf den "Brettern" hatten. Durch hartes Training konnte der Verein jedoch schon 1961 den ersten Deutschen Meistertitel im Slalom nach Hann. Münden holen. Dies war der Anfang einer langen Reihe von nationalen und internationalen Erfolgen der Wettkämpfer, die aus dem WMC hervorgingen.

Bis heute hat es der Verein verstanden, Jugendliche zu Leistungen zu motivieren, die weit über das Normalmaß eines Freizeitsportlers hinausgehen. Viele der Namen aus den Anfängen des WMC finden sich auch heute noch in der Mitgliederliste, inzwischen teilweise schon in der 4. Generation. Diese Tatsache steht für die Verbundenheit mit dem Verein und natürlich auch mit diesen Sport.